X

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

DSC Arminia Bielefeld
Arminis

Oster-Ferienabenteuer bei Arminia

Endlich wieder SchücoArena, endlich wieder Arminia! Voller Vorfreude starteten 20 Arminis und Nicht-Arminis in der zweiten Woche der Osterferien in ein schwarz-weiß-blaues Abenteuer. Trotz strenger Hygieneregeln mit Schnelltests und Co. hatten die Kinder viel Spaß und erlebten von 9:00 bis 15:30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm in der SchücoArena.

Die Sehnsucht ist bei den kleinen Fans groß, denn auch sie vermissen ihren DSC sehr. Spiele mit Zuschauern sind zwar noch nicht erlaubt, aber Ferienspiele im Stadion waren in den Osterferien möglich. Diese stierisch starken Tage verbrachten die sechs- bis elfjährigen Fußballfans bei ihrem Lieblingsverein. Die Kinder freuten sich über Spiel und Spaß unter Gleichaltrigen. Und die Eltern entlastete das Betreuungsangebot mit flexibler Frühbetreuung ab 8:00 Uhr und Spätbetreuung bis 17:00 Uhr.

Auf dem abwechslungsreichen Programm standen neben Torwandschießen und vielen Bewegungsspielen auch ein Vormittag mit Fußballtraining auf dem Hannes-Scholz-Platz. Aufgeteilt in zwei Kleingruppen, stellten die jungen Sportskanonen ihre fußballerischen Fähigkeiten auf die Probe. Dabei konnten sich die Teilnehmer richtig auspowern - das wohl beste Mittel gegen die Pandemie-Eintönigkeit der letzten Monate.

Eine ordentliche "Prise DSC" erlebten die Kinder selbstverständlich auch. Bei ihrer Oster-Stadionrallye entdeckten sie nicht nur Schokoladeneier, sondern erkundeten auch Tribünen, Mannschaftskabine und Arminias Museum MAFA. Zudem wurde DSC-Profi Manuel Prietl zum Ferienabenteuer digital dazugeschaltet und widmete sich eine Stunde lang seinen interessierten Fans. Zur Erinnerung an das Treffen bekamen alle Ferienabenteurer eine von Prietl personalisierte Autogrammkarte überreicht.

Außerdem durfte beim perfekten Abenteuer auch Stadionstier Lohmann nicht fehlen. Nicht nur die Kinder freuten sich wahnsinnig, Lohmann einmal wiederzusehen - auch der flauschige Geselle hatte seine Arminis sehr vermisst und machte mit allen ein Erinnerungsfoto. Dies fand seinen Platz auf dem Zeitschriftensammler, den die Teilnehmer mit Autogrammkarten und DSC-Aufklebern kreativ gestaltet hatten. In den Sammlern wurden sogleich Aufstiegshefte und Panini-Alben verstaut, die alle Teilnehmer als Geschenk mit nach Hause nehmen konnten.

Caterer Emilio verpflegte die Ferienspiele mit vegetarischem Mittagessen, dabei war der Milchreis besonders beliebt. Und Carolinen sponserte Getränke für das Oster-Ferienabenteuer. Ihre Mittagspause verbrachten die Abenteurer aus Gründen des Infektionsschutzes auf der Pressetribüne. Hier saßen sie mit viel Abstand draußen, waren vor Regen und Schnee geschützt und genossen bei den Mahlzeiten zudem den grandiosen Blick aufs Spielfeld. Die Aussicht auf den Platz hoffen die Arminis bald wieder häufiger erleben zu dürfen und ihre Blauen bei Heimspielen unterstützen zu können. Bis das wieder möglich ist, bleibt die Erinnerung an aufregende Ferientage im schönsten Stadion der Welt.

Benachrichtigungen

Wir schicken dir bei besonderen Meldungen eine Benachrichtigung direkt in deinen Browser.