X

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Schüco
DSC Arminia Bielefeld
Profis

2:1-Erfolg gegen Almelo

Der DSC Arminia Bielefeld hat vor dem Bundesliga-freien Wochenende auf Grund der Länderspielpause den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo 2:1 (1:1) besiegt. In Emsdetten erzielten Jacob Barrett Laursen (43.) und Janni Serra (54., Foulelfmeter) die Tore für unsere Elf. Ebenfalls erfreulich: Sebastian Vasiliadis und Edimilson Fernandes feierten je 45 Minuten lang ihr Debüt im DSC-Trikot.

Von Beginn an entwickelte sich eine intensive Partie, in der Arminia früh die erste Doppelchance hatte: Florian Krüger setzte Janni Serra stark in Szene, der aus kurzer Distanz und spitzem Winkel am Schlussmann der Niederländer scheiterte. Den Abpraller setzte Krüger knapp neben den Kasten (5.).

In der umkämpften Partie hatte Almelo die nächste Gelegenheit durch Noah Fadiga. Dessen Fernschuss zwang Stefanos Kapino zu einer Glanzparade; mit den Fingerspitzen lenkte der Grieche den Ball ans Lattenkreuz (23.).

Nachdem Serra (33.) und Krüger (38.) im weiteren Verlauf aus aussichtsreichen Positionen verzogen hatten, trafen die Niederländer. Diesmal hatte Kapino gegen Fadigas Distanzschuss keine Chance: 0:1  (40.).

Doch Arminias Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Herrlicher Pass von Gui Ramos auf Krüger, der sich auf links klasse durchsetzte und in die Mitte passte - dort versenkte Laursen eiskalt zum 1:1 (43.).

Nach dem Seitentausch startete unsere Mannschaft wieder flott - Bryan Lasme scheiterte knapp (52.). Dann versenkte Serra einen Foulelfmeter zur 2:1-Führung (54.).

Almelo hätte beinahe durch Sinan Bakis schnell geantwortet (57.), doch im Anschluss vergaben Lasme nach starkem Solo (67.), Nathan de Medina per Kopf nach einer Ecke (68.) und erneut Lasme per Kopf (74.) eine höhere DSC-Führung. So blieb es beim verdienten 2:1-Sieg für die Mannschaft von Cheftrainer Frank Kramer. Der lobte die Jungs: „Den Sieg haben sie sich verdient. Sie hatten sich ins Spiel reingebissen und es am Ende gut gemacht.“

DSC Arminia: Kapino – Laursen, de Medina, Pieper (46. Prietl), Ramos (75. Brunner), Czyborra – Kunze, Vasiliadis (46. Fernandes) – Lasme, Serra (75. Klos) Krüger (75. Hack)

Benachrichtigungen

Wir schicken dir bei besonderen Meldungen eine Benachrichtigung direkt in deinen Browser.

×

UNSER NEUES TRIKOT 2021/22

Kein Plastikclub - Deshalb genug Stoff für Geschichten!

Geschichten vom Hinfallen und immer wieder Aufstehen. Wir Arminen kennen zweite Chancen, aber keinen zweiten Planeten! 

Deshalb bestehen unsere neuen Trikots aus 13 zu 100% recycelten 0,5l PET-Flaschen. Die Produktion der Trikots hat unser Ausrüster Macron nach dem "Global Recycled Standard" zertifizieren lassen. Die Verpackung unserer neuen Trikots besteht zudem aus 100% recyeltem Material und ist ebenfalls "GRS" zertifiziert.