X

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Schüco
DSC Arminia Bielefeld
Arminis

Max als Fahnenkind auf dem Rasen

Schwarz-weiß-blaues Spektakel vor Anpfiff! Bei der Partie Arminia Bielefeld gegen Holstein Kiel feierten die Arminis den Weltkindertag und sich selbst. Mit Fahnen und Bannern eroberten 150 Kinder das Spielfeld - unter anderem auch Max, der vom ereignisreichen Tag berichtet.

Anlässlich dieses Feiertages hatte das DSC-Präsidium nicht nur die Arminis eingeladen, sondern auch deren Freunde. Gemeinsam machten sie im Vorfeld ordentlich Stimmung und fungierten als Glücksbringer für den zweiten Heimsieg der Saison.

Der Arminis-Spieltag im Rahmen des Weltkindertages am 20. September ist beim DSC fest etabliert, musste pandemiebedingt jedoch zwei Jahre pausieren. Umso größer war die Freude, dass das Arminis-Spektakel nun zurückkehrte ins Stadion. Denn Arminis-Spieltag bedeutet maximale Präsens für junge DSC-Fans und das mitten auf dem Rasen. Neben den 25 Einlaufkindern begrüßten die Arminis mit vier Bannern und zahlreichen Fahnen Spieler, Schiedsrichter und Fans. Sie riefen das Motto des Spieltages aus, mit dem Bannerspruch „Arminia Bielefeld mein Verein – auch du kannst ein Armini sein!“

Zudem ging der Becherpfand am neunten Spieltag an Arminias Kinder- und Familienclub, die damit wieder viele tolle Aktionen für die Arminis organisieren können. Und gekrönt wurde dieser perfekte Tag mit einem 4:2 Sieg gegen die Störche. Mittendrin im Siegestaumel und Fahnenmeer: Unser Nachwuchs Reporter Max mit seinen Freunden. Alle drei waren von der Atmosphäre hellauf begeistert, wie uns Max exklusiv berichtet.


"Am Samstag war ich so aufgeregt, denn an diesem Tag stand sehr viel an. Es war Heimspieltag und meine Freunde Lias und Nick durften mich begleiten. Und dann durften wir auch noch vor dem Anpfiff auf dem 'goldenen' Rasen stehen, um darauf aufmerksam zu machen, dass am 20. September Weltkindertag ist und die Fahnen schwingen.

Im Anschluss haben wir uns dann das Spiel von der Tribüne aus angeguckt und die Jungs angefeuert. Daher ist meine Stimme aktuell nicht da, wo sie sein sollte, die muss ich in der SchücoArena gelassen haben. Das Spiel war sehr nervenaufreibend, aber am Ende haben wir doch gewonnen. Am besten haben mir Okugawa und Hack gefallen.

Ich fand einfach alles an diesem Tag großartig und freue mich schon auf das nächste Heimspiel mit den Arminis.

Euer Max"

Steckbrief unseres Nachwuchsreporters

Name: Max
Alter: acht Jahre
Bei den Arminis seit: Oktober 2015
Lieblingsspieler: Fabian Klos
Mein schönstes Erlebnis mit den Arminis: Dass ich an meinem Geburtstag, beim Training der Profis mitmachen durfte und alle für mich gesungen haben. 

 


Benachrichtigungen

Wir schicken dir bei besonderen Meldungen eine Benachrichtigung direkt in deinen Browser.