Schüco
DSC Arminia Bielefeld
Arminia Bielefeld
6 : 3
VfL Bochum
Sa, 12.08.2023 18:00
Torschüsse
Ballbesitz
Eckbälle
Freistöße
Passquote
Zweikampfquote
Fouls
Gelbe Karten
Gelb-Rote Karten
Rote Karten
Abseits
Laufdistanz (km)

„Bochum, ich komm` aus Dir“

Am Samstag ist der Erstligist VfL Bochum zu Gast in der SchücoArena. In der ersten Runde des DFB-Pokals erwarten wir einen Traditionsverein, über den Herbert Grönemeyer eine über die Klubgrenzen hinaus bekannte Hymne schrieb. Wir wagen einen Blick auf die Geschichte dieses Kassenschlagers und unseren Gegner aus dem Ruhrgebiet.

Mit Stadion-Hymnen ist das so eine Sache. Entweder man steht als Fan zum Text „seines Liedes“, das über den Club, die Stadt oder die Region gesungen wird. Oder man tut sich mit manchen Textzeilen ein bisschen schwer, weil der Pathos vielleicht doch ein bisschen dick auftragen wird. Wenn es in unserer DSC-Hymne heißt „Wir sind die besten Fans der Welt“ ist die Sachlichkeit selbstverständlich aufgehoben und niemand aus dem Arminia-Lager würde anzweifeln wollen, dass es irgendwo auf der Erdkugel mehr Hingabe, mehr Leidenschaft und mehr Verbundenheit als Im Bielefelder Westen gäbe.

Wenn die Anhänger unseres Pokalgegners vom kommenden Samstag „Bochum“ von Herbert Grönemeyer intonieren, kann das 1984 veröffentlichte Lied auch einem Fakten-Check nicht entgehen. „Bochum, ich komm` aus Dir“ singt der ehemalige Schauspieler aus „Das Boot“, der in Göttingen geboren wurde. „Machst` mit dem Doppelpass jeden Gegner nass: Du und Dein VfL“ hat im vergangenen Jahrzehnt auch nicht in jedem Spiel und gegen jeden Gegner funktioniert.

Nach dem Bundesliga-Abstieg 2010 verbrachten die ehemaligen Unabsteigbaren viele Jahre in der 2. Bundesliga, ehe sie 2021 mit bemerkenswerten Leistungen unter Trainer Thomas Reis den Weg zurück ins Oberhaus fanden. Dort schafften sie zweimal verdient den Klassenerhalt und starten in rund eineinhalb Wochen mit dem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart in ihre 37. Bundesliga-Saison seit dem ersten Aufstieg 1972.

Mit dem aktuellen Cheftrainer Thomas Letsch hat der VfL ein Team entwickelt, das sich in der kommenden Spielzeit nach Platz 14 in der abgelaufenen Saison weiter stabilisieren möchte. Den Neuzugängen Felix Passlack (Borussia Dortmund), Bernardo (RB Salzburg), Noah Loosli (Grashopper Club Zürich), Matus Bero (Vitesse Arnheim), Moritz Kwarteng (1. FC Magdeburg) und Lukas Daschner (FC. St. Pauli) trauen die VfL-Verantwortlichen allesamt tragende Rollen in der Mannschaft zu. In der Sommer-Vorbereitung verloren die Bochumer früh gegen Verl und Fortuna Düsseldorf sowie im Trainingslager in Südtirol gegen Spezia Calcio und Parma Calcio. Letzter Härtetest war am vergangenen Samstag im eigenen Stadion ein Doppeltest gegen Luton Town (2:1 und 1:3). Dabei veränderte, wie in der Vorbereitung regelmäßig, und agierte im Vergleich zur Vorsaison mit Dreier- statt Viererkette.

Dem VfL Bochum, der das letzte Ligaspiel in der SchücoArena am 14.12.2021 mit 0:2 verlor, wird im Pokalduell zwischen Drittligist und Bundesligist die Favoritenrolle annehmen müssen. Ihm gegenüber wird eine DSC-Mannschaft stehen, die nach dem Auftakt bei Dynamo Dresden zumindest ein Spiel mit Wettkampfhärte gespielt hat. Im DFB-Pokal ist die Begegnung Arminia Bielefeld gegen VfL Bochum übrigens die vierte Auflage.

 

Benachrichtigungen

Wir schicken dir bei besonderen Meldungen eine Benachrichtigung direkt in deinen Browser.

×

Sondertrikot Julius Hesse - Für Toleranz und Vielfalt!