X

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

DSC Arminia Bielefeld
Profis

„Ich habe totale Lust auf diese Aufgabe“

Am Tag der offiziellen Vorstellung des neuen DSC-Cheftrainers Frank Kramer trafen sich die beiden Geschäftsführer des DSC sowie der neue Übungsleiter zum virtuellen Pressegespräch mit den Medienvertretern. Hier haben wir die wichtigsten Aussagen für euch.

Frank Kramer über seine Vorfreude und seinen Tatendrang:
“Der DSC ist ein absoluter Traditionsverein, die Stadt lebt Arminia – viele gehen hier mit. Es ist eine sehr reizvolle Aufgabe. Der Verein hat sich perspektivisch super aufgestellt. Die Mannschaft hat es vergangene Saison mit Uwe & Peter überragend gemacht. Die Mannschaft ist super spannend zusammengestellt & noch nicht am Ende der Entwicklung. Ich habe totale Lust auf diese Aufgabe. Jeder hat eine Chance – es ist wichtig, sich zu präsentieren & zu zeigen. Wir werden diese Woche sehr intensiv arbeiten & Eindrücke verschaffen.”

Kramer über seine Ideen:
“Ich habe gewisse Vorstellungen, was man intensivieren und wo man Impulse setzen kann. Wir werden jetzt hier nichts revolutionieren. Der Weg muss weiterhin klar sein, aber kleine Abstecher nach links oder rechts sind durchaus möglich.”

Kramer über seine Ziele:
“Wir spielen das Spiel, um zu gewinnen. Von daher ist jedes Training und jedes Spiel eine Chance. Wir müssen viele Dinge richtig, richtig gut machen, um zu bestehen und uns durchzusetzen. Den Druck mache ich mir und den machen sich die Spieler. Wichtig ist, für die jungen Spieler ein Umfeld zu schaffen, in dem sie jeden Tag lernen und Neues erfahren können. Wir werden natürlich Eindrücke sammeln und wenn sich die Gelegenheit ergibt, dann kommt auch ihre Zeit.”

Sport-Geschäftsführer Samir Arabi über Frank Kramer:
“Wir verfolgen den Weg von Frank schon recht lang. Vor der Verpflichtung von Uwe Neuhaus hatten wir schon einmal Kontakt. Wir wollten ihn damals schon gerne für uns gewinnen, aber er war zu dem Zeitpunkt vertraglich gebunden. Wir wollten die Strategie, den Weg eines Ausbildungs- und Entwicklungsvereins zu sein, mit Frank gehen, weil er der absolute Wunschkandidat war.”

Arabi über die Erwartungshaltung:
“Die Erwartungshaltung ist die künftige Strategie. Ich habe in den vergangenen Monaten immer mal wieder gesagt, dass unser bester Transfer eigentlich Manuel Hornig als Talenttrainer war. Wir haben zuletzt Transfererlöse mit Roberto Massimo und Henri Weigelt gemacht.”

Arabi über die Resonanz der Fans:
“Es ist natürlich schwierig, wie die Sicht von außen ist. Wir haben eine Verantwortung & eine Überzeugung dem Klub gegenüber – nach diesem Schema handeln wir. Ich habe Verständnis für den Unmut einiger Fans, aber es wird immer im Sinne des Klubs gehandelt.”

Finanz-Geschäftsführer Markus Rejek über den künftigen Weg des DSC:
“Wir werden – auch durch die Pandemie bedingt – dieses Jahr noch keine U21-Mannschaft anmelden können, aber die grundsätzliche Entscheidung, wieder eine Mannschaft zu melden, ist gefallen. Allein aus der wirtschaftlichen Lage muss es so sein, dass wir ein Ausbildungsverein sind. Wir sind gefordert, kreativ zu sein, um aus der Pandemie herauszukommen. Da gehört es für uns, für Arminia dazu, mit Transfererlösen Gewinne zu erzielen.”

Rejek über den Unmut der Fans:
“Wir können die Fans nachvollziehen, weil sie nicht den Einblick in das Innere haben. Den Unmut haben wir natürlich antizipiert. Wir haben die Entscheidung einstimmig getroffen, weil wir der festen Überzeugung sind, dass es zu 100% der richtige Schritt ist. Es ist schwierig, in diesem Moment um Vertrauen zu bitten, aber wir blicken nach vorne und freuen uns sehr auf die Aufgabe mit Frank und dem neuen Trainerteam.”

Benachrichtigungen

Wir schicken dir bei besonderen Meldungen eine Benachrichtigung direkt in deinen Browser.