Schüco
DSC Arminia Bielefeld
Aktuelles Arminis

Abschied von der Nummer 9

Ihr ganzes Arminis-Leben hatte er sie begleitet, Stürmerlegende Fabian Klos! Die 0- bis 14-jährigen Arminis kennen ihren Verein nur mit dem Urgestein und wollten Fabis Abschied daher live miterleben und mitgestalten. Und so bebte beim letzten Heimspiel der Saison 23/24 gegen den Hallerscher FC die SchücoArena vor Emotionen und 150 Arminis bebten mit.

Die Einlaufkinder machten den Anfang und würdigten Fabians Klos mit einer ganz besonderen Trikot-Aktion. Heimseitig trugen die 5- bis 9-jährigen Arminis zu Ehren der Nr. 9 alle ein Trikot aus den vergangenen 13 Saisons, in denen Fabi für die Arminia aufgelaufen ist. Ganz kurzfristig hatte das Arminis-Team alle Trikots zusammenbekommen, dank Unterstützung einiger Arminis-Familien und weiterer DSC-Mitglieder. Noch am Spieltag wurden die letzten Trikots mit dem Originalflock aus der dazugehörigen Saison beflockt, um ein möglichst authentisches Bild abzugeben. Stolz präsentierten die Kinder die verschiedenen Trikots aus Saison 11/12 bis zur auslaufenden Saison 23/24 – Ihr Dank an Fabian Kos!

Auf den Tribünen wurde es derweil richtig laut und die Arminis stimmten in Block H gellend in den Wechselgesang ein. Die ersten Klänge der Einlaufmusik ertönten und auf der Südtribüne entfaltete sich eine riesige Choreografie. Zum Abschied von Arminias Nummer 9 erhob sich ein überlebensgroßer Fabian Klos vor der Südtribüne und ergab mit tausenden schwarzen, weißen und blauen Tafeln ein geschlossenes Gesamtbild. Dazu Fabis Zitat: „In einem Fußballerleben verliebt man sich nur einmal. Bei Arminia und mir ist das so!“ – Das würden auch alle Arminis sofort unterschreiben, ihre Liebe gilt dem DSC.

Das dann folgende Fußballspiel war weniger spannenden und trotzdem zitterten und bangten die Arminis, konnte doch der Klassenerhalt fix gemacht werden. Nach der Halbzeitpause wartete der nächste Höhepunkt und die Arminis verabschiedeten Arminias Nummer 9 ihrerseits mit einer eigenen kleinen Choreo im Arminis Block. Diese hatten sie schon vor einiger Zeit angefangen zu basteln und am Freitag vor dem Heimspiel vervollständigt. „13 Jahre unsere Nr. 9 – Danke Fabi Klos Fussballgott! – 13 Jahre Hand in Hand mit der Nr. 9“ war auf den Bannern zu lesen. Dazu reckte der Kinder- und Familienclub unzählige Papp-Neunen in die Höhe.

Aber es gab ja auch noch ein Fußballspiel und auch in der zweiten Halbzeit wurde bis zum Ende gezittert und gebangt. Es stand 0:0 gegen den Hallerschen FC und ein Unentschieden sollte reichen, um die Klasse zu erhalten. Einmal rettete der Torpfosten unsere Arminia – Glück gehabt, die Arminis atmeten auf! Und dann der Abpfiff, Klassenerhalt geschafft. Die Arminis lagen sich in den Armen vor Freude und Erleichterung.

Zum Abschluss wurde es dann noch einmal zusätzlich emotional. Der offizielle Abschied von Fabian Klos stand an, samt Ehrung auf dem Spielfeld. Die Arminis verfolgten von der Tribüne wie Fabian mit seinem kleinen Sohn auf dem Arm durch das Spalier von aktuellen, sowie ehemaligen Mitspielern und Trainern schritt. Sie sahen die Zusammenfassung von Fabis Karriere, die vielen Tore und Videogrüße seiner ehemaligen Weggefährten. Die Ehrungen durch Geschäftsführung und Präsidium, durch Philipp Köster – Arminia-Fan und Chefredakteur des Fußballmagazins „11 Freunde“ – und natürlich durch die Fans im Stadion. 16 Arminis bekamen die Ehre, noch ein bisschen näher dran zu sein. Sie standen auf dem Rasen und hielten ein großes „Danke-Banner“. Ein unvergesslicher Moment an einem unvergesslichen Spieltag.

Benachrichtigungen

Wir schicken dir bei besonderen Meldungen eine Benachrichtigung direkt in deinen Browser.