X

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

DSC Arminia Bielefeld

Behindertenbetreuung:
Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen während ihres gesamten Stadionbesuchs zu unterstützen. Ehrenamtliche Helfer kümmern sich um die Bedürfnisse der Fußballfans mit Handicap. Mit mittlerweile über 400 Plätzen für Menschen mit Behinderung, darunter 28 Plätzen für Menschen mit einer Sehbehinderung, 50 Rollstuhlfahrerplätzen, 26 Schwerstgehbehindertenplätze, 22 Gehörlosenplätze und 283 Plätzen für Menschen mit einem Behinderungsgrad von mehr als 70 ist Arminia Bielefeld Vorreiter in unserer Region. Seit der Saison 2005/2006 bietet der DSC Arminia Bielefeld auch eine Radiomoderation für Sehbehinderte. Ein Novum in Fußballdeutschland ist die Autisten-Loge für fünf Personen zzgl. Begleitperson mit angeschlossenem Snoozelraum für den Fall der Reizüberflutung. Ebenso einzigartig in Deutschland ist die „Stille Stunde“ im Fanshop für Menschen mit sensorischen Verarbeitungsstörungen.

Arminen-Schmiede:
Das Freizeit- und Kulturzentrum „Neue Schmiede“ in Bethel ist eine Einrichtung der Behindertenhilfe und gehört zu den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Eine bunte Palette von Angeboten ermöglicht auf besondere Art und Weise die Begegnung von Menschen aus verschiedenen Lebenssituationen. Hier hat sich 2004 mit der Arminen-Schmiede ein offener Fanclub institutionalisiert, der Live-Übertragungen, Stammtische und insbesondere Reisen ins Trainingslager, gemeinsam mit dem DSC Arminia Bielefeld, organisiert. Des Weiteren gehören auch die Besuche der Arminia-Profis in Bethel mittlerweile zur angenehmen und fest verankerten Tradition. Insbesondere die Fanabende mit zahlreichen Wettbewerben zwischen Profis und Fans sind ein wichtiges Instrument, um Begegnungen auf Augenhöhe zu schaffen. Die Maxime des DSC ist, die Menschen in die Gesellschaft zu integrieren, denn die Liebe zum Fußball verbindet.

Rollstuhlsport:
Beim DSC Arminia gibt es seit 2016 eine Abteilung für Rollstuhlsport. Die Bielefelder Gruppe wurde vor acht Jahren bei Integra gegründet und ist nunmehr die logische Ergänzung zur Behindertenbetreuung beim DSC. Die Abteilung bietet Fitness- und Geschicklichkeitsübungen für Kinder, die im Rollstuhl sitzen. Gespielt wird häufig Wheel Soccer, also Rolli-Fußball, eine Sportart, die sogar von schwerbehinderten Kids betrieben werden kann. Im Trikot von Arminia an Sporteinheiten und Wettbewerben teilzunehmen, erhöht die Motivation und den Spaß für die Kinder. Das Angebot besteht auch für nichtbehinderte Kinder, die sich einbringen und gemeinsam mit Kindern im Rollstuhl Sport treiben möchten.

Gemeinsam Fußball:
Das Ziel verschiedener Projekte (Special Olympics. Einfach Fußball. Bethel athletics) ist es, mehr Menschen mit Behinderung den Zugang zum Fußball und somit in den organisierten Sport zu ermöglichen. Neben sozialen Wirkungen wie Spaß, Teamgeist und Zusammenhalt sind auch fußballspezifische Kompetenzen wie Koordination, Reaktion und Technik wichtige Inhalte der Kooperationen. Die Projekte „Einfach Fußball“, „Special Olympics“ und „Bethel athletics“ zielen darauf ab, eine gelebte Partnerschaft zwischen Förderschulen, dem Fußballverein, dem Verband und den v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel zu bilden.  Mit der gemeinnützigen Einrichtung „Integra“ werden in Bethel Trainingseinheiten unserer Spieler und Trainer für Menschen mit Behinderung absolviert. Zuletzt trainierte der Arminia-Nachwuchs mit Integra-Spielern.

Bielefelder Aktionsbündnis Inklusion:
Das „Bielefelder Aktionsbündnis Inklusion” (BAbI) will mehr Teilhabe, mehr Chancengleichheit, mehr soziale Gerechtigkeit, mehr soziale Phantasie und Lebensmöglichkeiten für alle in Bielefeld. Das Bündnis wurde im Jahr 2020 von der Inklusionsplanung der Stadt Bielefeld ins Leben gerufen und vereint Organisationen, Betriebe und Persönlichkeiten aus Einzelhandel, Sport, Kultur, Bildung, Sozialem und der Finanzwelt. Schirmherr des Bündnisses ist Arminia-Präsident Hans-Jürgen Laufer. Im Kontext des Bündnisses gibt es zahlreiche Veranstaltungen wie Lesungen in Leichter und Einfacher Sprache, Bielefelder Impulstage zu den Rechten von Menschen mit Behinderungen und Workshops zu Ideen, wie das eigene Quartier inklusiver werden kann. Arminia unterstützt die Veranstaltungen unter anderem durch die Teilnahme von Profispielern. 

Benachrichtigungen

Wir schicken dir bei besonderen Meldungen eine Benachrichtigung direkt in deinen Browser.